PENETRATION

“Penetration” (deutsch: Eindringen) bedeutet, am Gegenspieler vorbei in die Zone zu dribbeln, mit dem Ziel, selbst einen Korb zu erzielen oder einen weiteren Verteidiger auf sich zu ziehen und den Ball dann zu einem freien Mitspieler zu passen.

Dabei gibt es einen feinen, aber entscheidenden Unterschied:

Der mittelmäßige Spieler dribbelt mit dem Ziel, einen Korb zu machen und passt, wenn es nicht geht, notgedrungen zu irgend einem Mitspieler nach Außen, was oft schief geht.

Der gute Spieler dribbelt mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit eines zusätzlichen Verteidigers zu erwecken, um dann ganz bewusst zu dessen Gegenspieler zu passen, der so unbedrängt zum Schuss kommt. Er weiß auch schon vorher, wo die freien Mitspieler stehen!

Mit freundlicher Genehmigung von bbcoach.de

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen