OFFENSIVE BEINARBEIT

Ready Position/SPD-Position/Tripple Threat Position (S=Schuß, P= Paß, D = Dribbling):Stabiles Gleichgewicht, schulterbreite parallele Fußstellung, Knie gebeugt, Oberkörper aufrecht, Korb bedrohen (“Facing”), Füße zeigen zum Korb, der Blick ist zum Korb gerichtet.

Stoppen: Es gibt Sprung- oder Schrittstop, demnach einen oder zwei Kontakte zum Stoppen. Die Priorität liegt eindeutig beim Einkontakt-Sprungstop! Warum? Das Standbein kann anschließend frei gewählt werden; er ist schneller als alle anderen Stops, daher ist eine schnellere Anschlußbewegung möglich (Wurf, Durchbruch); ermöglicht als einziger Stop einen reaktiven, explosiven Absprung; bei Verlust des Gleichgewichts ist ein weiterer Schritt möglich, ohne Schrittfehler zu begehen; weniger Gefahr des Übertretens beim Dreipunktewurf! Nachteil: vom Gleichgewicht her etwas schwieriger zu erlernen als der Schrittstop.

Sternschritte: Es gibt 4 Möglichkeiten durch die Kombination vorwärts/rückwärts und rechts/links. Wichtig dabei: Kniebeugung beibehalten, keine “Sambabewegung” (auf und ab). Nach jedem Sternschritt wieder in Ready-Position sein. Die verschiedenen Sternschritte müssen situativ richtig angewendet werden (z.B. weg vom Mann, hin zum Korb, nach Rebound öffnen nach Außen, etc.), den Spielern muß die unterschiedliche Wirkung der einzelnen Varianten klar sein.

Starten/Antritt: Der erste Schritt ist entscheidend. Er muss lang, flach und schnell sein, wobei der Fuß des Angreifers mindestens auf gleiche Höhe mit dem des Verteidigers gebracht werden muss. Je nach Standbein und Durchbruchseite sind Passschritt oder Kreuzschritt möglich.
Passschritt: Linke Hand dribbelt und linkes Bein macht den ersten Schritt, bzw. rechts/rechts.
Kreuzschritt: Linke Hand / rechtes Bein oder anders herum.

Schrittfinten:
– Durchbruchsfinte (auch Stechschritt oder jab step genannt): Antäuschen eines Durchbruchs mit einem energischen Ausfallschritt, kann mit Wurf oder Durchbruch zur anderen Seite abgeschlossen werden.
– Schaukelschritt (rocker step): Kombination aus Stechschritt – Wurffinte – Durchbruch.

Sie sind beliebig kombinierbar mit Paß und Wurffinten. Ziel ist es, den Verteidiger durch das Attackieren seines vorderen Fußes aus der stabilen Defensestellung zu bringen.

Mit freundlicher Genehmigung von bbcoach.de

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen