Ü40 – Einfach gut gespielt

Die Landesmeisterschaft der Ü40 in Hohenwestedt fing für uns gleich mit einem Klopperspiel an: Gegener Hohenwestedt ist schwierig zu schlagen, dennoch konnten wir gut mithalten und lagen in der letzten Minute mit nur 2 Punkten hinten. Ein erfolgreich verwandelter Fastbreak und ein Freiwurflinienjumpshot (nach 0 Treffern bei 4 Versuchen in der ersten Halbzeit) von unserer 17 brachte uns die Führung, den Rebound vom anschließenden Fehlversuch von Howe auch gleich noch geholt und den Ball einfach behalten – und dann war der 1. Sieg perfekt!

Im zweiten Spiel – sozusagen im vorgezogenen Finale – ging es gegen Einfeld ran. Auch ein Team, welches wir einfach noch nie schlagen konnten. Das Problem dies mal: Einfeld hatte 12 aggressive Spieler, die sowohl ihre ganze Erfahrung (auch die für unfaires Spiel), als auch ihre Konzentration komplett auf unser Spiel fokussierten. Wir hatten definitiv keine Chance und verloren leider sang- und klanglos.

Gegen Schenefeld (Gruß an Burki!) verblieben wir in der ersten Halbzeit auf der Verliererstraße, erst zum Ende hin drehten wir das Spiel zu unseren Gunsten. Bei einem Punkt Vorsprung und ca. 10 Sekunden Restzeit setzte Kähler einen 3er-Versuch kurz vor Ablauf der 24 Sekunden immerhin noch vorne gegen den Ring. Schenefeld schaute komplett zum Schieri, der ja eigentlich abpfeifen müsste, unsere 17 schaltete am schnellsten und machte einen einfachen Korb. Das Spiel gewannen wir mit drei Punkten.

Dann kam Hohenwestedts große Stunde: Einfeld fand kein probates Mittel, um gegen die Hausherren zu gewinnen. Deswegen verloren sie. Somit war für uns tatsächlich noch eine minimale Chance offen, dieses Turnier zu gewinnen!

Dafür ließen wir in unserem letzten Spiel Nortorf einfach mal keine Chance und gewannen deutlich, ohne großartig überzeugt zu haben.

Howe und Einfeld gewannen ihre übrigen Spiele ebenfalls, so dass am Ende ein Dreiervergleich zwischen Vorwärts und den beiden Teams über den Gewinn des Turniers entschied. Leider haben wir dabei den kürzeren gezogen, aber insgesamt war es eine tolle Landesmeisterschaft für uns. Hat Spaß gemacht!

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen