Spiele vom Wochenende 17. Februar 2013

Damen setzen sich auch im Rückspiel gegen den KTB 3 durch

Die Vorwärts-Damen konnten beim KTB einen ungefährdeten 57:32-Sieg einfahren. Glückwunsch!

FTV 2 kassiert dagegen eine bittere 42:86-Blamage gegen Flensburg

Am Samstagabend war die Mannschaft des TSB Flensburg bei den 2. Herren zu Gast. Nach einigem Hin und Her, ob das Spiel aufgrund mangelnder Beteiligung nun doch noch kurzfristig verlegt werden könne, fand das Spiel schließlich doch zum geplanten Zeitpunkt statt. Nachdem dann auch die Lücke im Kampfgericht durch anwesende Zuschauer gefüllt werden konnte, erfolgte der tip-off fast pünktlich um kurz nach halb acht.
Deutlich geschwächt durch einige Absagen von Stammspielern war es für uns von Anfang an klar, dass wir mit den anwesenden 7 bis 8 Leuten schwer haben werden. In der ersten Hälfte konnten wir noch recht gut mithalten. Ab dem 3. Viertel fingen wir leider damit an, uns das Leben mit einigen dummen Ballverlusten und mangelnder Einsatzbereitschaft in der Defense selbst schwer zu machen. Das Spiel wurde ruppiger und die Schiedsrichter schienen auch nicht unbedingt die Vorwärts-Pfeife im Mund zu haben (mal ganz gelinde gesagt: Man musste selbst bei offensichtlichen Fußspielen oder beim Parken in der Zone die Schiedsrichter eigenmächtig zum Pfeifen bitten. Bei offensichtlichen Schrittfehlern – auch unsererseits – wurden die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, statt den nötigen Pfiff zu tätigen!) So schwand die Lust am Spiel. Es wurde sich mehr und mehr darauf konzentriert, das Spiel ohne Verletzungen über die Runden zu bringen. Eine ziemlich starke Wurfquote der Flensburger führte dann letztendlich zu dem katastrophalen Ergebnis.
Dank dennoch an die Jungs, die sich lieber „abschlachten“ ließen, statt einen Wertungsentscheid zu kassieren. Das Spiel war im Nachhinein dann schneller abgehakt als die Duschen warm waren. Das einzige was bleibt, ist der Frust, den wir uns in der kommenden Woche gegen Kappeln von der Seele ballern sollten!“ – Passi

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen