Pokalsensation in Kiel (wie man es nimmt …)

Gegen den zwei Ligen höher spielenden Ellerbeker TV 1 hatten wir gestandenen 7 Männer das Spiel zunächst gut im Griff und führten bis tief in die vierte Minute mit 2:0. Dann plätscherte das relativ harmlose Spiel zu vor sich hin, leider konnten wir uns trotz moralischer Überlegenheit wegen einer recht schlechten Wurfquote nicht entscheidend absetzen. Zur Halbzeit lagen wir sogar mit 27:30 zurück. Ein 10:1-Run des ETV direkt nach der Halbzeit verpasste uns dann den Dolchstoß, zur 3. Viertelpause lagen wir sogar schon mit 40:51 zurück. Als der Rückstand in der 37. Minuten immer noch bei 10 Punkten lag, wurde die Sensation, dass wir in unserer Heimspielstätte verlieren würden, immer greifbarer. Es gingen die Kräfte aus und 2:11-Run sorgte dann letztendlich für den 54:73-Endstand. Mit Ruhm bekleckert hat sich vor allem unsere Offensive mit etlichen Fehlpässen und vergebenen Chancen nicht. Nun dürfen wir endlich nicht mehr im Pokal spielen müssen und hatten ein schönes Saisonvorbereitungsspiel. Bis zum nächsten Wochenende üben wir ganz viel Körbe werfen.

Tops: Kein technisches Foul, nur ganz, ganz wenig Gemecker, nur ein Ben ausgefoult (39. Minute), Defense mit Aushelfen und so!, Phil (19 Pkt.), Björn (16 Pkt.), Dani (11 Pkt.).

Laut BVSH-Seite sind wir nun mit dieser Niederlage in die zweite Runde des Pokals eingezogen und spielen im Oktober in Ratzeburg.

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen