Die Ruhe und der Sturm: FTV 2 siegt, FTV 1 verliert

FTV 2 gewinnt souverän gegen Schleswig 2 – ein Seemann macht den Unterschied

team_ftv_2

 

(Das musste ich schreiben!) Ein nettes Spiel, bei dem gute Defense ein souveränes Spiel nach vorne schon vorbereitete. Allerdings waren im Angriff dann viel zu häufig Ego- und Alleingangaktionen zu sehen, die meistens nicht zum Erfolg führten. Letztendlich machte das nicht viel, weil es dem Gegner in der Offensive nicht besser erging. Gepunktet haben nur fünf Leute: Christian H. (16), Sven (12), Björn (10), Henning (10) und Hinschi (9), Freiwürfe sollten noch mal im Training geübt werden (nur 6 Treffer bei 16 Versuchen)! Zur Tabelle …

 

FTV 1 führt 38 Minuten – dann verlieren die Spieler Nerven und Spiel

Das mit Abstand hektischste Spiel der Saison gegen ein relativ klein aber schnell aufgestelltes Kronshagener Team versprach von Anfang an Spannung, war aber auf beiden Seiten durch aggressive Verteidigung von vielen Fouls geprägt. Außerdem sah man sehr viele Turnovers auf beiden Seiten. Vorwärts kam eigentlich ganz gut zurecht mit dem Spielaufbau und punktete sehr häufig, wenn es in Richtung Brett ging. Nur in der Schlussphase wollte das nicht mehr gelingen, und mit dem Aufwind, den immerwährenden Abstand von 5 bis 7 Punkten aufgeholt zu haben, machten die Kronshagener uns den eigentlich reservierten Sieg noch streitig. Grmpf. Zur Tabelle …

 

Noch keine Kommentare

Eine Antwort hinterlassen